"Nature Art in the Time of Corona"
"Nature Art in the Time of Corona"

 

 

 

 

 

 

Thomas Neumaier: "Feldhubschrauber"
Thomas Neumaier: "Feldhubschrauber"

 

Utopien in der Landwirtschaft

 

In der Ausstellung "Utopie Landwirtschaft" zeigt Thomas Neumaier,

Nicht realisierte Erfindungen in der Landwirtschaft

Objekte, Installationen und Grafiken

 

Vom Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell wandert die Ausstellung

in die folgenden am Projekt beteiligten Museen:

Oberpfälzer Freilandmuseum Neusatz-Perschen

Museum KulturLand Ries Maihingen

Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz

19.3. bis 12.7.2020 Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern

Bauernmuseum Bamberger Land Frensdorf

 

Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung, ISBN: 978-3-932113-79-6

 

 

 

Thomas Neumaier: "Check Point"
Thomas Neumaier: "Check Point"

 

Kunsthaus Braunschweig

 

1. bis 31.5.2020

Thomas Neumaier

Kleine Stadteingriffe

 

Vernissage am Donnerstag, den 30.4.2020 um 20 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Neumaier: "Schilder zur Parkordnung"
Thomas Neumaier: "Schilder zur Parkordnung"

 

 Landesgartenschau Ingolstadt 2020

 

Thomas Neumaier

"Vermeiden Sie jede Art von Schattenbildung!"

Temporäres Kunstprojekt auf dem Gelände der LGS

 

Landesgartenschau Ingolstadt 2020

Inspiration Natur / 24.4. -  4.10.2020

 

 "Mit dem Betreten des Parks betreten wir ein Ordnungssytem. Die Ordnung legt der Betreiber des Parks fest. Sie umfasst auch die Pflanzen und ihre Auswahl. Für den Menschen unbrauchbare Pflanzen sollen den Park verlassen. Das tun sie natürlich nicht freiwillig, sondern durch die Hand des Gärtners. Wir reden von unseren Parkanlagen als seien sie Natur. Sie sind aber das Resultat unserer Eingriffe in die Natur. Wir wollen ja gar keine wuchernde, sich ständig verändernde Natur. Wir wollen einen bestimmten Zustand der Natur, eine bestimmte Landschaft einfrieren."

 

 

Thomas Neumaier: "Kleinstadtkelle"
Thomas Neumaier: "Kleinstadtkelle"

 

 

KUNST VOR ORT: Projekt der Gemeinnützigen Wonhungsbaugesellschaft Ingolstadt

15 Treppenhäuser werden von Künstlern gestaltet.

 

Thomas Neumaier

Kleines Treppenhausmuseum

 

Möglichst in Interaktion mit den Bewohnern eines Wohngebäudes werden in Wandvitrinen im Treppenhaus kleine Objekte der Erinnerung ausgesucht, gesammelt, künstlerisch bearbeitet und ergänzt.

In der Schillerstraße 65 in Ingolstadt entsteht ein kleines Treppenhausmuseum mit Dingen der Erinnerung.